Auf dieser Seite werden wir in Zukunft regelmäßig eine Pflanze oder Pflanz-Kombinationen vorstellen.

Die Pflanze, von der wir dieses Mal Näheres erfahren werden, ist der Weihnachtsstern, auch Poinsettia oder botanisch Euphorbia pulcherrima.

Der aus Mexico stammende Weihnachtsstern ist in den 1950er Jahren als Topfpflanze eingeführt worden. Seitdem haben Züchter die Eigenschaften kontinuierlich verbessert, neue Farben und Formen sind hinzugekommen, so dass die Pflanze sich als sehr wichtige Zimmerpflanze zur Weihnachtszeit etabliert hat.

Die Pflanze ist einigermaßen anspruchsvoll in Kultur und Haltung. Beachtet man aber folgende Ratschläge, erfreut man sich monatelang an den Weihnachtssternen.

Temperaturen unter 10°C, Staunässe und Zugluft sind für die Poinsettie tödlich. Erstes Anzeichen, dass die Pflanze leidet, sind das Abfallen der Blätter von der Basis Richtung Triebspitze.

Man kann dem aber leicht entgegenwirken, indem man die Poinsettien bei 18 – 20 °C hell, nicht in die volle Sonne, und mäßig feucht stellt. Dadurch hat man lange Freude an der intensiven Farbenpracht des Weihnachtssterns.